· 

IM WEINBERG: Abmulchen der Winterbegrünung

Die Welt steht still, doch die Natur kennt keine Pause. Bei den fast sommerlichen April-Temperaturen. entwickeln sich die Weinberge prächtig. Bereits letzte Woche konnten wir in unseren wärmsten Lagen den Austrieb der ersten Reben beobachten. Immer wieder ein kleines Wunder, wenn der neue  Jahrgang zum Leben erweckt.

 

Und so laufen auch die Weinbergsarbeiten munter weiter: Nach dem Biegen und Binden mulchen wir aktuell die Winterbegrünung im Höllenpfad ab (mal ganz ohne Stunteinlage von Markus ;) ... als Vorbereitung für die Einsaat der Sommer-Blühmischung. Mit einer blühenden Weinbergsbegrünung schaffen wir Bienen und Insekten eine bunte Spielwiese. Summ, summ, summ ... Ein wichtiger Beitrag zur Biodiversität, von dem auch unsere Weinberge profitieren.